gaybern.ch | ha-bern.ch | 3gang.ch | cominginn.ch
gaybern.ch - lesbischwules portal für bern der hab
Buchtipps Schwubliothek

Anja Siouda«Ein arabischer Sommer»Anja Siouda«Ein arabischer Sommer»

Interessant: Ein arabischer Sommer in der Schweiz!? Vielleicht... Es geht in diesem Buch um einen schwulen Mann, aber nicht nur: Es geht auch darum, wie die andern mit ihm umgehen, wie sie lernen, ihn zu akzeptieren und als Freund anzunehmen. Die Verfasserin schreibt für mehr Toleranz unter den Menschen, wie sie selbst sagt.

Die Ereignisse spielen sich im Sommer 2012 in der Schweiz ab, vor allem auf dem Brünig. Die Übersetzerin Elena Bruderer verbringt seit vielen Jahren die Sommermonate in einem alten Haus dort oben, sie liebt die Einfachheit und die Abgeschiedenheit. Im Sommer 2012 taucht ein Asylbewerber aus Algerien bei ihr auf und unterbricht den gewohnten Rhythmus ihres Alltags. Mit seinem Geheimnis und seinem erschütternden Schicksal wächst er ihr ans Herz, sie möchte ihm helfen. Der Kontakt mit ihm bringt sie allerdings auch dazu, ungelöste Probleme aus ihren früheren Jahren anzugehen. So kommen zu dem Algerier zwei andere Nordafrikaner auf den Brünig: einer aus Marokko und einer aus Tunesien. Die Begegnungen von Mensch zu Mensch sind nicht ohne Konflikt. Ein wenig dank der überzeugten und ausdauernden Menschlichkeit der Frau lösen sich die Konflikte und die Ereignisse gedeihen zu einem glücklichen Ausgang.

Die Geschichte ist (wie immer) «frei erfunden», jede Ähnlichkeit mit einer bekannten Realität «reiner Zufall». Sprache und Stil sind sehr gepflegt. Mit grosser Liebe werden die Kultur, Weltanschauung und Religionen Nordafrikas reflektiert und integriert. So gesehen ist die Geschichte eines arabischen Sommers in der Schweiz ein Beitrag zur Hoffnung auf einen Sommer in der arabischen Welt. Der arabische Sommer beginnt nicht in der Schweiz. Aber wir Menschen in nichtarabischen Ländern können mit unserem Dichten und Denken mithelfen, dass er Wirklichkeit wird.

Hans Baer

Anja Siouda«Ein arabischer Sommer»
Adliswil: Ben Hamida International GmbH, 2013.


Schwubliothek jeden 2. Mittwoch in der Villa Stucki  (19.30-21.30h)

Kommentare
Noch keine Kommentare... Sei Du der Erste!
Name
E-Mail *
Text
* Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, muss aber angegeben werden.
Infos
Datum: 02.03.2014
Autor: Schwubliothek
Facebook
Mehr Artikel
«Das Kinder meiner Mutter» – Florian Burkhardts Buch über seine Kindheit
In seinem autobiographischen Roman "Das Kind meiner Mutter" erzählt Florian Burkhardt die Kindheits-Geschichte hinter Electroboy. Am 24. August stellt er sein Buch in Bern vor bei Queerbooks.ch. Moderiert wird der Anlass von Achim Steffen alias Claudette LaTrine. Mehr
Christopher Rice «Der Schneegarten»
Christopher Rice ist der Sohn der Bestsellerautorin Ann Rice («Interview mit einem Vampir»). Wie seine Mutter ist auch er ein Schriftsteller mit einer Vorliebe für das Düstere. Sein zweiter Roman «Der Schneegarten» ist ein psychologischer Thriller, eine Horrorstory mit kunst- und geistesgeschichtlichem Hintergrund. Mehr
Buchtipps von Queerbooks
Der Herbst ist in der Bücherwelt wahrlich eine wichtige Jahreszeit. In dieser Zeit versammeln sich über 250'000 Menschen in Frankfurt an der Buchmesse, Fachleute tauschen sich aus, Lizenzen werden verhandelt, neue Titel werden präsentiert, hunderte von Lesungen finden statt, der Literaturnobelpreis (Bob Dylan), der Deutsche Buchpreis (Bodo Kirchhoff) und der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (Carolin Emcke) wurden/werden verliehen, tausende von Büchern erscheinen. In diesem Buchtipp möchten wir dich auf drei solche Neuerscheinungen neugierig machen. Mehr