gaybern.ch | ha-bern.ch | 3gang.ch | cominginn.ch
gaybern.ch - lesbischwules portal für bern der hab
Ausgehen

Südakkord – Das süddeutsche LGBT Chorfestival in Bern

Südakkord – Das süddeutsche LGBT Chorfestival in Bern

Vom 25. bis 28. Mai treffen sich über 250 Sänger, Sängerinnen und ihre ChorleiterInnen in Bern zum 12. süddeutschen LGBT-Chorfestival in Bern. Für das Publikum gibt es ein Strassensingen auf dem Waisenhausplatz und zwei grosse Konzert im Theater National.

Viele Male waren die Schwulen Berner Sänger (SCHWUBS) als «südlichster» Chor des deutschen Sprachraumes Gast am süddeutschen lesbisch-schwulen Chorfestival. Jeder Besuch war für die Berner ein unvergessliches Erlebnis. Nun revanchieren sie sich für die Gasfreundschaft indem sie das Festival der LGBT-Chöre in ihrer Heimatstadt veranstalten.

Es werden ungefähr 250 Sängerinnen und Sänger erwartet. Diese in Bern unterzubringen und ihnen einen schönen Aufenthalt in unsere Stadt zu bieten ist eine grosse organisatorische Herausforderung. Dafür haben die SCHWUBS den Verein «Südakkord» gegründet. Und das wird auch der Name das Festival sein. Der Name ist eine Anlehnung an das Festival «Nordakkord», welches die Chöre der nördlichen Hälfte Deutschlands zusammenbringt.

«Sündakkord» steht unter dem Patronat des Regierungsrat Bernhard Pulver des Kantons Bern. «Lust am Gesang, verbunden mit dem Bewusstsein gesellschaftlicher Verantwortung – was wünscht man sich als Bildungs- und Kulturminister mehr!», schreibt er in seinem Grusswort. Die offizielle Eröffnung des Festivals ist am Donnerstag, 25. Mai im Berner Rathaus. Da werden alle Sängerinnen und Sänger in unserer Stadt herzlich willkommen geheissen.

Das Festival-Programm umfasst typischerweise gemeinsames Strassensingen – am Samstag, 27. Mai um 15.30 Uhr auf dem unteren Waisenhausplatz – verschiedenste Workshops (z.B. Stimmbildung, Bühnenpräsenz oder Stadtführungen) und natürliche den Konzerten. Diese finden am Freitag- und Samstagabend im Theater National statt.

Am Freitag eröffnet der Berner Frauenchor Sweet & Power den Konzertreigen. Nach ihnen singen Donnacappella aus Frankfurt, der Regenbogenchor aus München, die Uferlosen aus Mainz, Queerbeet aus Karlsruhe, die Philhomoniker aus München und die Mainsirenen aus Frankfurt.

Am Samstag startet der Konzertabend mit den Stuttgartern Rosa Note gefolgt von Les Belles et les Femmes aus Luzern, Musica Lesbiana aus Stuttgart, dem gemischten Herrenchor aus Saarbrücken, den Traillerpfeiffen aus Nürnberg und den WEIBrations aus Karlsruhe. Den Abschluss des Konzerts macht dann der Gastgeber: die SCHUBS.

Tickets und weiter Informationen zum Festival findest Du auf www.suedakkord.org

 

 

 

Infos
Datum: 31.12.2016
Rubrik: Ausgehen
Autor: Ludwig Zeller
Facebook
Mehr Artikel
Elektropop aus Istanbul und Disco Glamour aus Bern
Am Donnerstag, 3. Mai kann im ISC dem Elektopop gefrönt werden. Auf der Bühne stehen die Elektropopper YAKUZI aus Istanbul und das stilsichere Berner Duo FIJI. Am DJ Pult steht die glamouröse DJ Clausette. Mehr
Homodisko Nordufer
Das Du Nord in der Lorraine lädt wieder ein zur «Homodisko Nordufer» am Samstag, 28. April. Mit Electro-Special. Mehr
Kiss the rainbow – die erste LGBTI*-Party im Seeland
Mit Kiss the rainbow präsentiert die KUFA am 14. April die erste LGBTI*-Party im Seeland und engagierte gleich den Kölner Star-DJ David Puentez. Mehr