gaybern.ch | ha-bern.ch | 3gang.ch | cominginn.ch
gaybern.ch - lesbischwules portal für bern der hab
Ausgehen

Soirée Drag und Lesbian Bar im Modul #5 bei der Kunsthalle

Soirée Drag und Lesbian Bar im Modul #5 bei der Kunsthalle

Die Kunsthalle Bern feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. Dieses Jubiläum ist auch für queere Menschen ein Grund zum mitfeiern. Für sie gibt es besondere Veranstaltungen in der Openair-Bar Modul #5, die gleich neben dem Museum aufgestellt wurde.

In Zeiten, als die Gesellschaft Homosexualität noch ignorierte, kriminalisiert oder tabuisierte und Trans noch ein unbekanntes Wort war, bot die Kunstszene einen Hafen, in dem Anderssexuelle Toleranz und vielleicht sogar Akzeptanz fanden. Oft lange vor der gesellschaftlichen Auseinadersetzung mit neuen Themen, hat sich die Kunst längst schon damit befasst und kreativ verarbeitet. In der Kunst allgemein und in der 100-jährigen Geschichte der Kunsthalle Bern im speziellen, tauchen deshalb immer wieder LGBTs auf.

Wenn die Kunsthalle also ihren 100. Geburtstag feiert ist es ihr wichtig, auch Schwule, Lesben, Bi und Trans einzuladen. 

Die Geschichte

Die Berner Künstlerinnen und Künstler, die 1918 die Kunsthalle Bern gründeten, hatten das Bedürfnis, einen Ausstellungsort für Gegenwartskunst zu schaffen, der die lokale Szene mit der internationalen verbindet. Weltruhm erlangte die Kunsthalle Bern bereits früh mit Einzelausstellungen heute bedeutender Künstlern wie Paul Klee, Marc Chagall, George Braque, Alberto Giacometti, Sol LeWitt, Bruce Nauman oder Daniel Buren und mit thematischen Ausstellungen wie Harald Szeemanns «When Attitudes Become Form» – Ausstellungen mit denen Kunstgeschichte mitgeschrieben wurde und noch immer wird. Die Kunsthalle Bern versteht sich seit jeher als dynamischen Ort, der sich bei jeder Ausstellung neu verwirklicht. 

Die Bar Modul #5

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Kunsthalle Bern wurde der Vorplatz mittels einer schwebenden Plattform seitlich erweitert. Diese besteht aus einem Boden, der Richtung Fluss horizontal über den Abhang hinausragt und dessen Seiten sich symmetrisch zu Wänden und schliesslich zwei sich gegenüberliegenden kurzen Vordächern auffalten. Die temporäre Erweiterung bietet einen zusätzlichen Raum, der von der Kunsthalle für Veranstaltungen, Konzerte, Lesungen und mehr genutzt wird. Auch Fussballspiele der Weltmeisterschaft werden gezeigt.

Die Bar Modul #5 ist bis Anfangs September täglich offen, allerdings nur bei guten Wetten, denn sie hat zwar kurze Vordächer, aber sonst wird sie nur vom Laub eines Baums geschützt.

LGBT-Highlight aus dem Programm im Modul #5

Donnerstag, 5. Juli 2018, 19 Uhr 
Soirée Drag
mit DJ Clausette, Galaxia Cocks und X Noëme

19. – 20. Juli 2018
Annaik Lou Pitteloud lädt ein
Mothers & Daughters: A Lesbian Bar

 

Infos
Datum: 16.06.2018
Rubrik: Ausgehen
Autor:
Facebook
Mehr Artikel
Michael von der Heide im La Cappella
Michael von der Heide ist mal wieder Gast im wunderschönen La Cappella. Das Konzertlokal im Breitsch feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Auch Michi von der Heide feiert dort, und zwar die Berner Premiere von seinem neuen Programm «Hinderem Berg». Das Publikum darf sich freuen auf die Show am Samstag, 16. Juni. Mehr
Lesbenpower in Estavayer-le-Lac
Statt gemütlichem Camping am Strand gibt es am Sonntag, 29. Juli die volle Ladung Lesbenpower in Estavayer-le-Lac. Am Estival Open Air kannst du gleich zwei populäre lesbische Musikerinnen bejubeln, Beth Ditto und LP. Mehr
Das Crazy Chick an der Pride in Zürich
Souverän hat Netta beim Eurovision Song Contest den Sieg nach Israel geholt. Jetzt kann man der strahlenden Siegerin am 16. Juni an der Pride in Zürich mit einem herzlichen Applaus gratulieren. Aber Netta ist bei weitem nicht das einzige Highlight am Zürich Pride Festival. Mehr